Projektbereich A: Modellierung und Simulation

Die zentralen wissenschaftlichen Fragestellungen der Arbeiten im Projektbereich A betreffen die Modellierung und Simulation von Eigenschaften und Herstellprozessen von Bauteiloberflächen sowie von Wechselwirkungen zwischen Bauteiloberflächen und ihrer Umgebung. Dabei werden unterschiedliche Modellierungsansätze verfolgt und skalenübergreifend zusammengeführt.

Die Teilprojekte A01 (Hasse, Horsch, Müller), A02 (Urbassek) und A03 (Urbassek) verwenden Molekulardynamik (MD) Simulationen und sind damit methodisch eng vernetzt. Sie bilden die Gruppe, die auf der kleinsten Skala, im Nanometerbereich, arbeitet. Während der 1. Förderperiode des SFB 926 gelang es den Antragstellern des Teilprojekt A01 Hasse und Horsch in einer Kooperation mit Kollegen anderer Forschungseinrichtungen einen neuen Weltrekord in der Systemgröße von MD Simulationen aufzustellen. Simuliert wurde ein Objekt mit 4 1012 Teilchen, dessen Kantenlänge im Bereich von 6 μm liegt. Trotz dieser Erfolge mit brute force Methoden bleibt die Übertragung der Ergebnisse der MD Simulationen auf technische Fragestellungen eine wesentliche Herausforderung, der sich die Teilprojekte im SFB 926 stellen.

Bei den Teilprojekten A04 (Kuhn, Aurich) und A05 (Müller) steht die Finite-Elemente-Simulation im Zentrum der Forschungsarbeiten, wobei Szenarien im Mikrometerbereich betrachtet werden. In der 1. Förderperiode wurde eine skalenübergreifende Betrachtung zwischen diesen Simulationen und den MD Simulationen etabliert. Dabei liefert Teilprojekt A02 (Urbassek) Daten für Teilprojekt A04 (Kuhn, Aurich) zu Prozessen der spanenden Bearbeitung und Teilprojekt A03 (Urbassek) liefert Daten für Teilprojekt A05 (Müller) zu Prozessen mit Phasenumwandlung. Auf diesen positiven Erfahrungen aufbauend wird in der 2. Förderperiode auch innerhalb des Teilprojekts A01 (Hasse, Horsch, Müller) ein skalenübergreifender Ansatz verfolgt, in dem die Benetzung nicht nur wie bisher auf der molekularen Ebene sondern auch mit der Phasenfeldmethode betrachtet wird. Der neue Teilprojektleiter Müller bringt dabei seine Erfahrungen aus Teilprojekt A05 ein. Dies betrifft die statische Benetzung. In ähnlicher Weise erfolgt eine skalenübergreifende Zusammenarbeit zwischen dem Teilprojekt A01 (Hasse, Horsch, Müller) und dem neuen Teilprojekt A08 (Antonyuk) zur Beschreibung dynamischer Benetzungsvorgänge. Da Benetzung und die Adsorption eng verwandt sind und die Adsorption für die Benetzung von Bauteiloberflächen eine wichtige Rolle spielt, wird Teilprojekt A07 (Horsch), das über einen Nachantrag in den SFB 926 kam, nicht eigenständig weiter geführt, sondern in das Teilprojekt A01 integriert.

Das Teilprojekt A06 (Ripperger) wird, da der Teilprojektleiter in den Ruhestand geht, nicht weiter geführt. Seinen Platz nimmt das neue Teilprojekt A08 ein, das von Prof. Antonyuk, dem Nachfolger von Prof. Ripperger, geleitet wird. Das neue Teilprojekt A08 (Antonyuk) befasst sich wie das Vorgängerprojekt A06 (Ripperger) mit Simulationen von Partikeln an Bauteiloberflächen, jedoch sind Zielsetzung und Methoden so erweitert, dass es nicht als direkte Fortsetzung von Teilprojekt A06 beantragt wird. Eine weitere Änderung betrifft die Leitung von Teilprojekt A04 (Kuhn, Aurich). Hier übernimmt Frau Jun. Prof. Kuhn die Teilprojektleitung von Prof. Müller. Frau Jun. Prof. Kuhn war bereits in der 1. Förderperiode in die fachliche Betreuung der Mitarbeiter in Teilprojekt A04 eingebunden und bringt ihre Kompetenz in der Mechanik ein, speziell in der Phasenfeldmodellierung.

Gemeinsames Ziel der Forschungsarbeiten im Projektbereich A ist es, durch die Anwendung von Methoden der Modellierung und Simulation Kenntnisse über die Morphologie von Bauteiloberflächen auf der Mikroskala zu erlangen, die rein experimentell nicht zu erhalten wären. Dies ist wichtig, weil viele der interessierenden mikroskaligen Vorgänge nicht direkt experimentell untersucht werden können. Dabei gibt es nicht nur eine enge Vernetzung komplementärer Teilprojekte innerhalb des Projektbereichs A, alle Teilprojekte im Projektbereich A sind auch mit experimentell arbeitenden Teilprojekten der anderen Projektbereich im SFB 926 vernetzt. In den Teilprojekten A01 (Hasse, Horsch, Müller) und A08 (Antonyuk) werden begleitend zu den Arbeiten zur Modellierung und Simulation auch Experimente durchgeführt. Der Schwerpunkt der Arbeiten in diesen Teilprojekten liegt jedoch auf der Modellierung und Simulation, weshalb sie dem Projektbereich A zugeordnet sind.

 

 

Teilprojekte im Projektbereich A

Teilprojekt A01
Modellierung und Simulation der Benetzung von Bauteiloberflächen

Prof. Dr.-Ing. Hans Hasse, Lehrstuhl für Thermodynamik (LTD);
Jun. Prof. Dr.-Ing. Martin Horsch, Lehrstuhl für Thermodynamik (LTD);
Prof. Dr.-Ing. Ralf Müller, Lehrstuhl für Technische Mechanik (LTM)

Teilprojekt A02
Atomistische Simulationen des Ritzens und Schneidens von Oberflächen
Prof. Dr. rer. nat. Herbert M. Urbassek, Lehrstuhl für Computersimulation und Materialwissenschaften (CMS)

Teilprojekt A03
Festkörperphasenübergänge an Oberflächen
Prof. Dr. rer. nat. Herbert M. Urbassek, Lehrstuhl für Computersimulation und Materialwissenschaften (CMS)

Teilprojekt A04
Multiskalenmodellierung und Simulation des Mikrospanens von Titanwerkstoffen
Jun. Prof. Dr.-Ing. Charlotte Kuhn, Lehrstuhl für Technische Mechanik (LTM);
Prof. Dr.-Ing. Jan C. Aurich, Lehrstuhl für Fertigungstechnik und Betriebsorganisation (FBK)

Teilprojekt A05
Phasenfeldmodellierung von oberflächennahen Umwandlungs- und Versagensmechanismen
Prof. Dr.-Ing. Ralf Müller, Lehrstuhl für Technische Mechanik (LTM)

Neu:
Teilprojekt A08
Dynamische Wechselwirkungen von Partikeln und Tropfen mit strukturierten Bauteiloberflächen
Prof. Dr.-Ing. Sergiy Antonyuk, Lehrstuhl für Mechanische Verfahrenstechnik (MVT)

Beendet:
Teilprojekt A06
Modellierung der Partikelhaftung und Partikelreibung
Prof. Dr.-Ing. Siegfried Ripperger, Lehrstuhl für Mechanische Verfahrenstechnik (MVT)
Wird im neuen Teilprojekt A08 (Antonyuk) weitergeführt.

Beendet:
Teilprojekt A07
Molekulare Simulation der Adsorption und der Reinigung strukturierter Bauteiloberflächen
Jun. Prof. Dr.-Ing. Martin Horsch, Lehrstuhl für Thermodynamik (LTD)
Wird im neuen Teilprojekt A01 (Hasse, Horsch, Müller) weitergeführt.

Gefördert durch

RSS

Letzte Änderung: 13.04.2016