Teilprojekt A05

Phasenfeldmodellierung von oberflächennahen Umwandlungs- und Versagensmechanismen

Die martensitische Phasenumwandlung in metastabilen Austeniten und in TRIP-/TWIP-Stählen wird kontinuumsmechanisch modelliert. Neben der Phasenumwandlung werden auch plastische Deformationen, Versagensprozesse und der Temperatureinfluss berücksichtigt. Hierzu wird mit einem Phasenfeldansatz gearbeitet, dessen numerische Umsetzung mit der Finiten Elemente Methode erfolgt. Mit Hilfe von Simulationen werden die Einflüsse und Wechselwirkungen verschiedener Phänomene wie z. B. thermischer oder zyklischer mechanischer Beanspruchung auf die Mikrostrukturentwicklung an bearbeiteten Oberflächen untersucht.

Leitung:

Prof. Dr.-Ing. Ralf Müller

Wissenschaftliche Mitarbeiter:

Dipl.-Ing. Simon Schmidt
Dr.-Ing. Christian Sator

Gefördert durch

RSS

Letzte Änderung: 08.04.2016