Teilprojekt C02

Wechselwirkung zwischen Oberflächenmorphologie und Verschleiß bei Kettengetrieben

Ziel des Teilprojekts ist es, den Verschleiß und die Reibung im Kettengelenk von Antriebsketten durch gezielte Modifikation der Oberflächenmorphologie der Kontaktpartner zu reduzieren. Aufbauend auf den Ergebnissen der 1. Förderperiode wird ergänzend ein Gelenktribometer entwickelt, mit dem eine umfassende systematische Untersuchung verschiedener Oberflächenmorphologien möglich wird. Zusätzlich wird ein Verschleißberechnungsmodell mit einem Tribosimulationsmodell kombiniert, mit dem der Einfluss der Oberflächenstruktur auf verschiedene Kontaktparameter untersucht werden kann um Oberflächenstrukturen für die experimentellen Untersuchungen zu ermitteln.

Leitung:

Prof. Dr.-Ing. Bernd Sauer

Wissenschaftliche Mitarbeiter:

Dipl.-Ing. Andre Becker
M. Sc. Julia Heimes

Technischer Mitarbeiter:

Dirk Schneider

Gefördert durch

RSS

Letzte Änderung: 08.04.2016