Transferprojekt T03

Auslegung und Fertigung flächenhafter Kalibriernormale auf Basis realer Bauteiloberflächen

Ziel dieses Transferprojektes ist die erstmalige systematische Untersuchung der Auslegung und Fertigung von praxisnahen und flächenhaften Kalibriernormalen. Hierdurch können Messgeräte zur Erfassung von 3D-Rauheitskenngrößen praxisnah kalibriert und die Unsicherheit der durchzuführenden Messaufgabe verringert werden. Zusammen mit den industriellen Projektpartnern erfolgt eine modellbasierte Beschreibung der Fertigungs- und Messprozesse. Durch die umfassende Charakterisierung der Einflussgrößen des Zerspanungs- und des Messprozesses werden die Kalibrierprozesse von 3D-Rauheitskennwerten und damit deren Anwendung in der Praxis erleichtert.

Leitung:

Dr.-Ing. Benjamin Kirsch
Prof. Dr.-Ing. Hans Hasse

Anwendungspartner:

Optosurf GmbH, Ettlingen
JENOPTIK Industrial Metrology Germany GmbH, Villingen-Schwenningen
LT Ultra-Precision Technology GmbH, Herdwangen-Schönach
Matzdorf GmbH, Nürnberg

Wissenschaftlicher Mitarbeiter:

Dipl.-Ing. Katja Klauer

Gefördert durch

RSS

Letzte Änderung: 07.09.2017